Das Projekt

Initianten des Anergienetzes – und damit verantwortlich für das Gesamtprojekt „wärmenetz GSG“ – sind die Energiestädte Gaiserwald und Gossau, die St.Galler Stadwerke und die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG.

Welche Vorteile bietet das Heizen mit Wärme aus dem wärmenetz GSG?

  • Wird lokal produziert
  • Funktioniert praktisch wartungsfrei
  • Benötigt wenig Platz für Technik im Gebäude
  • Liefert saubere Energie
  • Verfügt über eine hohe Versorgungs- und Betriebssicherheit
  • Ist unabhängig von CO2-Abgaben
  • Die Energiekosten sind langfristig kalkulierbar
  • Die Kapitalbindung ist gering

Welche Kosten entstehen beim Anschluss an das wärmenetz GSG?

Die genauen Kosten für die Erstellung des Anschlusses an das Anergienetz sowie der Energiepreis können derzeit noch nicht abschliessend definiert werden, da wir uns in der Projektierungsphase befinden. Als Planungsgrösse wird 16 Rappen pro kWh für die Vollkostenrechnung angestrebt. Im vierten Quartal 2016 kann interessierten Wärmebezügern ein Berechnungsmodell mit verbindlichen Angebotsvarianten abgegeben werden.

Was sind die nächsten Schritte?

Innerhalb des Projekts «energienetz GSG Wärmeversorgung» wurden mehrere Gebiete, sogenannte Cluster, identifiziert. Diese eignen sich aufgrund verschiedener Parameter speziell für den Baustart dieses zukunftsweisenden Wärmenetzes. Im August 2017 wurde der Initialcluster bestimmt, mit dem das Projekt gestartet wird. Für die Auswahl entscheidend sind:

  • Gespräche mit möglichen Abnehmer von Wärme und Kälte mit grossem Leistungsbedarf sowie
  • Wärmelieferanten, die mit ihrer Abwärme das Gebiet umweltfreundlich mit der benötigten Wärme versorgen können.

In einem nächsten Schritt werden konkrete Vereinbarungen mit potentiellen Wärmelieferanten und -bezügern getroffen. Davon ausgehend, dass die weiteren Projektarbeiten bis Ende 2017 eine erfolgreiche und wirtschaftliche Umsetzung erwarten lassen und Investoren für die Umsetzung gewonnen sind,
kann der Spatenstich für den Initialcluster Mitte 2018/2019 erfolgen.