Aktuelles

Gerne halten wir Sie über alle aktuellen Geschehnisse rund um das energienetz GSG auf dem Laufenden. Bei weiterführenden Fragen stehen wir Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung.

24. November 2017

Plenumsveranstaltung 2017

Rund 65 Personen zusammengesetzt aus Vertretern der lokalen Unternehmen und Wirtschaftsvereinigungen sowie der politischen Vertreterinnen und Vertreter informierten sich an der diesjährigen Plenumsveranstaltung über die neuartige Wärmeversorgung der City-Garage, das Projekt „wärmenetz GSG“ sowie die Fortschritte des Vereins Areal St.Gallen West – Gossau Ost (ASGO). Regierungsrat Marc Mächler überreichte anschliessend den diesjährigen Wanderpreis an die Steinemann Technology AG, die mit wirtschaftlichen Massnahmen eine Energieeffiziensteigerung von 19% erreichte; wir gratulieren herzlich.

 

19. September 2017

Medienbeitrag im LEADER „Energieversorgung mit lokaler Wertschöpfung“

Abwärme von Betrieben als „kalte Fernwärme“ nutzen: Das ist das Ziel des sogenannten Anergienetzes. Die
City-Garage wird von diesem Netz, das im Gebiet zwischen Gossau, St.Gallen und Abtwil entstehen soll, gespiesen werden. Marco Huwiler, Bereichsleiter Innovation bei den St.Galler Stadtwerken, im Gespräch über das Projekt.

6. September 2017

energienetz GSG präsentiert sich mit einem neuen Internetauftritt

Unser alter Internetauftritt ist überarbeitet worden und präsentiert sich in einem modernen und frischen Look. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim durchstöbern. Wenn Sie Anregungen zur Verbesserungen oder den Wunsch nach zusätzlichen Inhalten haben, freuen wir uns über eine E-Mail an info@energienetz-gsg.ch.

15. Juni 2017

Medienbeitrag St.Galler Tagblatt „Heisse Phase für kalte Fernwärme“

Noch vor Ende Jahr soll sich in Zukunft eines Abwärmenetzes im Industriegebiet zwischen St.Gallen und Gossau klären. Der Knackpunkt ist der Preis. Jetzt ist der erste vorgezogene Anschluss realisiert worden.

23. März 2017

wärmenetz GSG – Die ersten Leitungsmeter sind gebaut!

An der Zürcher Strasse 511 in St.Gallen entsteht aktuell der Neubau der City-Garage AG. Der Bedarf an Raumwärme und -Kälte wird über ein System bereitgestellt, welches aktuell die Aussenluft als Quelle nutzt, zukünftig aber die Abwärme aus dem wärmenetz GSG nutzen soll. Die Bauherrschaft konnte für dieses zukunftsweisende Versorgungskonzept überzeugt werden. Bei der Umsetzung der Wärme- und Kälteerzeugung vertraut sie dabei auf das Know-how der im energienetz GSG aktiven Energieversorger und hat mit diesen einen Energiecontracting-Vertrag abgeschlossen.

Die Stadtwerke Gossau, die St.Galler Stadtwerke sowie die St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG haben sich für die Projektrealisierung sowie den späteren Betrieb im Konsortium „energienetz GSG Contracting“ zusammengeschlossen. Alle Partner engagieren sich auch im Projekt „wärmenetz GSG“. Damit das Objekt entsprechend dem vorliegenden Masterplan ans wärmenetz GSG angeschlossen werden kann, wurde am Donnerstag, 23. März 2017 das erste, etwa 15 Meter lange Teilstück des zukünftigen wärmenetz GSG von der Grundstücksgrenze bis ins Gebäudeinnere realisiert.

Aktuell laufen die Arbeiten an den Wärme- und Kälteerzeugungsanlagen auf Hochtouren. Die Inbetriebnahme erfolgt im Juni 2017, der definitive Betrieb ab Anfang Juli 2017. Das Konsortium „energienetz GSG Contracting“ freut sich über diesen ersten Meilenstein in der bisherigen Projektentwicklung und bedankt sich bei der City-Garage AG für das entgegengebrachte Vertrauen!

Weitere Informationen zum Projekt können unter wärmenetz GSG gefunden werden.

21. Februar 2017

Jahresbericht 2016

Der Jahresbericht 2016 ist online verfügbar. Gedruckte Exemplare können bestellt werden. Bitte wenden Sie sich dafür direkt an uns.

2. Dezember 2016

Kurzbeitrag zum energienetz GSG im Newsletter „Thermische Netze“

Im Newsletter „Thermische Netze“ von energieschweiz und der Hochschule Luzern findet sich auch einen Kurzbeitrag zum energienetz GSG.

25. November 2016

Medienbeitrag St.Galler Tagblatt „Mehr als heisse Luft“

Ein Abwärmenetz zwischen St. Gallen und Gossau wird konkret. Es würde 15 Millionen Franken kosten. Bezahlen sollen es grösstenteils die beiden Städte sowie die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG. Hier finden Sie den Link zum Medienbeitrag.

20. November 2016

Medienbeitrag St.Galler Tagblatt „Kalte Fernwärme wird konkret“

In rund einem Jahr könnte im Industriegebiet zwischen St. Gallen und Gossau mit dem Bau eines Abwärmenetzes begonnen werden. Der Knackpunkt sind allerdings die Preise. Hier finden Sie den Link zum Medienbeitrag.

18. November 2016

Plenumsveranstaltung 2016

An der heutigen Plenumsveranstaltung wurden die Highlights des vergangenen Jahres vorgestellt. Im Vordergrund stand das Grossprojekt „wärmenetz GSG“, bei welchem das angedachte Anergienetz immer konkreter wird. Christian Ineichen (Regionalmanager UNESCO Biosphäre Entlebuch) zeigte die Wichtigkeit solcher Projekte für die Region auf. Regierungsrat Marc Mächler überreichte anschliessend den Wanderpreis des energienetz GSG an die SPAR Gruppe Schweiz, die sich durch besonderes Engagement bei der Energieeffizienz hervorgehoben hat; wir gratulieren herzlich.